Ist Facebook barrierefrei?

In diesem Beitrag versuche ich, die Unterschiede der Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Facebook genutzt werden kann. Jede Art und Weise hat andere Baustellen, was Barrierefreiheit, ins Besondere Zugänglichkeit für Blinde angeht.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Natürlich ist da als erstes die ganz normale Facebookseite www.facebook.com zu erwähnen.
Wem das zu sperrig ist und wer nur die grundlegenden Funktionen nutzen möchte, kann auch am PC die abgespeckte Version m.facebook.com verwenden. Dinge wie Spiele sind dort allerdings nicht vorgesehen.
Dann ist da natürlich die sowohl unter IOS, als auch auf Androidtelefonen nutzbare Facebook App. Diese ist auch für Tablets verfügbar. Für bestimmte Funktionen gibt es auch noch separate Apps, wie etwa im Messenger, für Fanseiten oder Gruppen. Auch diese gibt es sowohl für IOS, als auch für Android.
Hier gehe ich jetzt allerdings nur auf die Hauptapps ein. IOS und Android fasse ich jeweils zusammen.

Was alle gemeinsam haben

Es gibt zum Glück nur eine Sache, die fast nirgends für Blinde funktioniert. Das sind die Sticker.
Diese sind nicht mit Alt-Attributen ausgezeichnet, sodass ein Screen-Reader fast überall nur „Grafik Sticker“ vorliest. Dieses Problem wurde schon mehrfach an das Facebook-Accessibility-Team gemeldet, jedoch ist hier bis heute nichts passiert.
Und wo wir schonmal bei Bildern sind: Schön wäre, wenn ein Bild Text enthält, dass dieser auch mittels eingebauter OCR vorlesbar wäre. Bis jetzt sagt Facebooks eigene KI dazu nur „Dieses Bild könnte enthalten: Text“. Aber ich habe Hoffnung, dass dies ausgebessert wird.

Für Sehgeschädigte gibt es keinerlei Einstellungen zum Ändern von Kontrastverhältnissen. In der Hilfe steht nur, dass man das im Betriebssystem einstellen soll. Falls ihr da noch andere Dinge habt, die euch einfallen, schreibt sie in die Kommentare. Ich ergänze dann.

Facebook am Desktop

Hier kam ich nie richtig dazu, das ausführlich zu testen. einfach, weil mir unter Windows sämtliche Screen-Reader bei dem Versuch abstürzten, www.facebook.com länger geöffnet zu lassen. Falls ich es doch mal schaffe, reagiert die Seite immer sehr langsam. Am Mac habe ich es seit Jahren nicht mehr versucht.

Die mobile Facebookseite

Hier haben wir auch schon die einzige Ausnahme, bei der Sticker jetzt teilweise vorgelesen werden. Nämlich dann, sobald man einen Sticker bekommen oder verschickt hat. Möchte man einen Sticker versenden, sagt der ScreenReader weiterhin nur „Grafik Sticker“. Wenn ein Sticker versendet ist, wird nun in der Unterhaltung vorgelesen, um was es sich handelt. Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, das macht Hoffnung auf mehr.

Bei Sicherheitsabfragen ist hier kein Audiocaptcha verfügbar.

Auf m.facebook.com ist es technisch leider nicht möglich, Namen mitten im Text zu markieren, wie es auf der Desktopseite und in der App funktioniert. Es geht nur, Freunde am Ende eines Textes zu markieren. Hierfür gibt es einen Schalter „Freunde markieren“ oder in Kommentaren „Freunde erwähnen“. Mitten im Text wäre es aber m.E. schöner.

Regionen werden zwar verwendet, aber wirklich anspringen lassen sich die einzelnen Beiträge nicht, weil auch Links Überschriften sind und auch die zu Beiträgen gehörenden Aktivitäten eigene Regionen haben.

Kommentiert jetzt z.b. jemand seinen eigenen Beitrag, steht in einer Region „Svenja-Blog hat seinen/ihren Beitrag kommentiert“. Darunter findet sich eine Unterregion mit dem Beitrag. Hier wird jetzt auch direkt die Möglichkeit zum Kommentieren gegeben. Zu guter letzt werden beide Regionen beendet und der nächste Beitrag erscheint. Das macht es sehr schwer, vernünftig zu navigieren, aber ich habe mich daran gewöhnt. Die Tastenkombinationen, die man am Desktop verwenden kann, gibt es hier teils nicht.

Smileys werden nur wenige vorgelesen. Vieles sind unbeschriftete Grafiken. Auch hier fehlen die Alt-Attribute.

In Safari am Mac lassen sich manche Menüs gar nicht erst auswählen. Wird darauf geklickt, gibt Voiceover zwar das Signal, dass der Link aktiviert wurde, aber das Menü taucht nicht auf. Unter anderem lassen sich so keine Freunde in Listen einordnen oder Beiträge löschen.

Facebook auf I-Devices

Es ist VoiceOver-Nutzern nicht möglich, ganze Notizen zu lesen. Man hört die Vorschau, sobald die Notiz jedoch mit einem Doppeltipp geöffnet wird, hängt die App und es klingt, als fände VoiceOver keinen Bildschirminhalt. Auch die Geste, sich den Bildschirm mit zwei Finger von oben streichend vorlesen zu lassen, bewirkt nichts als Schweigen. Hier hilft nur, die App neuzustarten, dann ist die Notiz wieder endgültig verschwunden.

Teilen mehr als zwei Personen einen Link, lässt sich problemlos mit dem Finger nach unten wischen und auf die Ansage „x weitere Meldungen anzeigen“ doppeltippen. Gibt es allerdings nur zwei, die ein und denselben Link teilen, lässt sich der Link nicht auslösen oder teilen. Das führte schon oft dazu, dass ich interessante Links nicht teilen konnte oder dafür auf die mobile Facebookseite ausweichen musste.

Aus einem Beitrag heraus lassen sich keine Profile anklicken. Dies geht nur in Kommentaren.

Schalter der Livevideos sind nicht beschriftet. Möchte also nun ein VoiceOver-Nutzer ein Livevideo machen oder anschauen, findet sich eine Reihe unbenannter Schalter. Um da wieder rauszukommen, hilft nur, die App wieder zu schließen. Anderenfalls kann es passieren, dass aus Versehen eine Aktion ausgeführt wird, die nicht gewollt ist, wie z.B. eine „wütend“-Reaktio. Der Ersteller wundert sich dann, warum das Video jemanden wütend gemacht hat, der eigentlich nur wieder zurück auf den Hauptbildschirm der App wollte.

Möchte man auf seiner Chronik Beiträge freigeben, muss der Link auf die Übersicht der freizugebenden Beiträge doppelt getippt und beim zweiten Tipp gehalten werden, damit die Seite geöffnet wird. Beim einfachen Doppeltippen auf den Link passiert nichts.

Facebook unter Android

Hierzu habe ich kaum eigene Erfahrungen, da ich die App schon seit 2 Jahren nicht mehr benutzt habe. Wer mir hier weiterhelfen möchte, kann sich gern bei mir melden. Ich ergänze dann diesen Beitrag, auf Wunsch auch mit Namen.

Fazit

Im Großen und Ganzen sind Facebooks verschiedene Apps und Seiten für Blinde zugänglich. Von Barrierefreiheit kann man jedoch noch lang nicht sprechen, ins besondere dann nicht, wenn gefühlt bei jedem zweiten Update Funktionen kaputtgemacht werden. Da muss man Facebook aber zu Gute halten, dass sie das alles bis jetzt auch wieder gefixed haben, wenn viele das Problem gemeldet haben. Das Beispiel mit den Stickern zeigt aber, dass es nicht immer so ist.

9 Gedanken zu „Ist Facebook barrierefrei?

    1. Vielen Dank dafür! Solange eine Quelle da ist, was ja der Fall ist, finde ich das völlig ok. Wer wäre ich denn, sowas zu verbieten? Damit würde ich mir nur ins eigene Fleisch schneiden. Lg Svenja

  1. Ok, wenn da nicht ändert, unterstütze ich manchmal und beschreibe die Bilder mit Text drauf : https://www.facebook.com/pg/tunnelblicktina/photos/?tab=album&album_id=1682868701983618

    Ja, aber vielleicht ändert das sich irgendwann…. und in Tina Seite beschreibe ich auch für Blinde Menschen Videos, Bildtexte und vieles mehr. Aber zeige nur das, was mir gefällt.

    Jedoch in Facebook gibt eine Seite, wo jeder, der / die Sehen können helfen, was auf dem Bild zu sehen ist. Klasse Sache, wenn alles andere nix geht. Ist eine geschlossene Gruppe und diese lautet : Sehen für Blinde und Sehbehinderte-Ich leihe dir mein Augenlicht.

    Und danke für den Artikel. VG Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.